Einweihung unserer Werkstätten für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik am 17. Juni 2015

Unsere Werkstätten wurden mit einer kurzen Begrüßung durch unseren Schulleiter Helmut Mundel und durch zwei Eröffnungsreden von Oberbürgermeister Sebastian Remele und vom Vizepräsident der Handwerkskammer für Unterfranken, Walter Heußlein nach langer Umbauzeit wieder eröffnet. Danach fand mit Hilfe der Schüler aus der Klasse MSH 12B eine Vorführung an den einzelnen Versuchsständen statt.

   

Alle Anwesenden waren sich einig, dass der Umbau bzw. die Neuausstattung geglückt ist. Aus den Werkstätten mit Schraubstöcken sind moderne, fachintegrierte Unterrichtsräume entstanden. An den neuen Simulationswänden und Orginalprodukten werden die Schüler nun optimal auf die grundlegenden Anforderungen ihres Berufes vorbereitet und ausgebildet.

Auch im Bereich der erneuerbaren Energien wie z. B. Solaranlage, Pellets, Hackschnitzel und Wärmepumpe erhalten die Schüler einen guten Einblick in zukunftsweisenden Techniken.

 

Die Stadt Schweinfurt hat hierfür ca. 450.000 Euro in die Hand genommen. Vielen Dank für Ihre großzügige Unterstützung. Auch einige Sponsoren, wie die Firmen Buderus, Junkers, Karl Endrich, KWB, Solvis, Vaillant, Viessmann, Weishaupt und Wolf, haben unsere Berufsschule in Form von Heizkesseln, Pufferspeichern, Pellet- und Scheitholzanlagen usw. unterstützt. Ihnen gilt auch ein besonderer Dank.

Unsere Werkstätten der Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik werden zukünftig als Referenzräume für andere Schulen dienen und bestimmt jeden davon überzeugen, dass eine gelungene Neuausstattung und -einrichtung sinnvoll und zukunftsweisend für die Lehrlingsausbildung ist.

OStRin Chr. Keppner-Siegert