Allgemeine Informationen

 

Aufgaben und Ziel der Technikerausbildung

In einem modernen Industriestaat werden zunehmend Techniker als gehobene Fachkräfte zwischen dem Ingenieur und dem qualifizierten Facharbeiter in Industrie und Handwerk benötigt. Der Techniker muss die Arbeitsverfahren seines erlernten Berufes beherrschen und  in der Lage sein, sich in neue Techniken selbständig einzuarbeiten. Seine praktische Berufserfahrung und die auf der Technikerschule erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten  sollen den Techniker befähigen, innerhalb bestimmter Arbeitsbereiche mit abgegrenzter Verantwortlichkeit technische Aufgaben selbständig zu lösen.

Dauer und Art der Ausbildung

Die Ausbildung zum Techniker dauert zwei Schuljahre im Vollzeitunterricht. Sie richtet sich nach der Schulordnung für zweijährige Fachschulen (FSO) vom 06. Sept. 1985 zuletzt geändert durch Verordnung vom 26. Juni 2001.

Schulbeginn ist jeweils im September; als Probezeit gilt das erste Schulhalbjahr.

Gebühren

An unserer Staatlichen Fachschule werden für den Schulbesuch und Prüfungen keine Gebühren erhoben.

Leistungsnachweise / Prüfungen

In den jeweiligen Pflichtfächern werden Schulaufgaben geschrieben und mündliche Noten ermittelt.  Am Ende des 2. Schuljahres findet eine Abschlussprüfung statt.